31.5.2020:

Vor einigen Tagen ist mir aufgefallen, dass ich Ihnen in der letzten Zeit immer nur kleine Ausschnitte aus dem Kosmos der Blumenwiese präsentiert habe (abgesehen vom Blick von oben auf die Wiese), daher gibt es diesmal wieder ein Foto, das die ganze Wiese zeigt. Die Wüchshöhe liegt praktisch überall bei über einem halben Meter. Die Farbenvielfalt reicht von klatschmohnrot und kornblumenblau über kreuzblütlergelb bis zu margeritenweiß.

Projekt Blumenwiese Kirdorf 2020-05-28

Leider ist die Insektentränke etwas durch den Salbei zugewachsen, so dass ich hier noch prüfen muss, ob ich sie innerhalb der Wiese an einen anderen Standort stelle. Ich habe übrigens ein neues Schild aufgestellt, das nochmal explizit auf diesen Blog hinweist. Falls Sie also dadurch zu diesem Text gekommen seien sollte, hat es funktioniert.

An neuen Arten ist mir der Zweifleckige Zipfelkäfer auf einem Spitzwegerich aufgefallen. Die Graue Gartenwanze habe ich gesehen, ebenso wie mindestens vier verschiedene Hummelarten (u.a. Steinhummel und Erdhummel). Dazu kommen weitere kleine Hautflügler, die ich aber (noch nicht) bestimmen konnte. Der winzige Käfer in den Margeriten ist der Museumskäfer, ein in Insektensammlungen gefürchteter Schädling, da die Larven sich von toten Insekten ernähren (Profil kommt noch). Natürlich sind verschiedene Schwebfliegen unterwegs (z.B. die Mistbiene) wie auch verschiedene Marienkäfer und ihre Larven (Siebenpunktmarienkäfer, Asiatischer Marienkäfer, Vierzehnpunktmarienkäfer). Vor allem im Bereich des "Mikrohabitat 3" ist viel los. Besonders durch den blühenden Natternkopf werden zahlreiche Hummeln und Bienen angezogen, die die Blüten meistens von unten nach oben absuchen.

Bedanken möchte ich mich auch bei allen, mit denen ich am Rande der Blumenwiese nette Gespräche führen darf und die sich für das kleine Projekt interessieren. Ihre Unterstützung und Wertschätzung des Projektes finde ich toll. Wenn Sie die Möglichkeit haben, geben auch Sie der Artenvielfalt einen Platz z.B. in Ihrem Garten. Wie Sie sehen, braucht es nicht viel, um zahlreichen Arten eine Insel zu schaffen und irgendwann wird aus vielen Inseln hoffentlich ein großer Teppich. Informationen und Tipps zur Gestaltung finden Sie hier.

Projekt Blumenwiese Kirdorf 2020-05-28