Schwebfliege auf Acker-Senf

27.6.2019 (nach gut einem Monat):

Nachdem es bereits die letzten Tage heiß war und wohl auch trocken und heiß weitergeht, gehe ich ab uns zu mal gießen, ...

wässere aber nur begrenzt, da es sich bei den ausgesähten Arten um Wildblumen handelt, die auch mit einer gewissen Trockenheit umgehen können sollten. Ich gebe nur etwas Starthilfe. Diese macht sich bereits bezahlt und die Fläche wird immer grüner. Inzwischen sind die ersten Blüten von Vergissmeinnicht und Acker-Senf zu sehen und sofort finden sich die ersten Insekten ein: Schwebfliegen, Feuerwanzen, Siebenpunktmarienkäfer und eine kleine Wildbiene konnte ich bereits beobachten.