Robinia pseudoacacia

Die Robinie, auch Scheinakazie genannt, gehört zu den Schmetterlingsblütengewächse (Fabaceae).

Blütezeit: Mai / Juni

Höhe: 20 - 25 m

Die Robinie wächst auf nährstoffreichen Böden. Sie wird gekennzeichnet durch ihre zusammengesetzten Blätter, die wechselständig und eiförmig sind. Die Robinie bildet hängende Blütenstände mit weißen Blüten. Teilweise wird die Art als problematischer Neophyt betrachtet, da sie über Stickstoffixierung im Boden die Artenzusammensetzung verändern kann. Die Einwanderung der Robinie zog das Auftreten der Robinien-Miniermotte nach sich.

Die Bilder wurden in Freiburg / Breisgau aufgenommen. Das zweite Bild zeigt die Früchte der Robinie in ihren bohnenförmigen Hülsen.