30.7.2020:

Der Klimawandel kommt nicht, er ist schon längst da! Auch die Blumenwiese fällt der Trockenheit zum Opfer - wie viele andere Flächen und vor allem die Wälder. Den gerade erschienenen Waldzustandsbericht von 2019 finden Sie hier (inklusive der Links zu Berichten der einzelnen Bundesländer). Ich gieße zwar ab und an etwas, aber wirklich viel tun kann ich nicht, um das Vertrocknen der Pflanzen zu verhindern. In den letzten 30 Tagen sind in Bad Homburg nur 13,2 Liter pro Quadratmeter gefallen (Quelle: DWD über Proplanta.de). Eine Menge, die noch unter der von 2019 liegt (allerdings über der von 2018: 7,6 L/qm). Im Jahr 2017 waren es aber im Vergleich zu den drei "Jahrhundertsommern" hintereinander: 131,3 L/qm, also die 10fache Menge!

Umso wichtiger ist es, dass Sie im Moment die Tiere wie Insekten und Vögel mit geeigneten Wasserstellen unterstützen (mehr Infos hier).

Trotz der Trockenheit ist mit dem Fund einer Punktierten Zartschrecke nun auch die Ordnung der Heuschrecken (Orthoptera) auf der Blumenwiese vertreten. An diesem Tier habe ich wieder gesehen, dass auch naturwissenschaftliche Gliederungen immer mal wieder anpasst werden. In meinem Studium habe ich nämlich noch die zwei Ordnungen der Lang- und Kurzfühlerschrecken (Ensifera und Caelifera) kennengelernt, die inzwischen Unterordnungen der Ordnung Orthoptera bilden.

Einen weiteren, wenn auch unliebsamen Vertreter der Insekten habe ich auf meinem Balkon gefunden: die Marmorierte Baumwanze (s. Foto der Nymphe unten). Diese asiatische Art breitet sich mangels natürlicher Feinde in Deutschland immer weiter aus und richtet vor allem im Obst- und Gemüseanbau Schäden an. Eine gute Zusammenstellung des Landschaftlichen Technologiezentrums (LTZ) Augustenberg zur Bestimmung, ähnlichen Arten und Schadbildern finden Sie hier. Verwechslungsgefahr besteht mit der heimischen Grauen Gartenwanze.

Einen wichtigen Hinweis zum Mähen hätte ich noch: Da viele Insekten wie z.B. die Schmetterlinge ihre Eier inzwischen abgelegt haben, die Entwicklung aber noch nicht abgeschlossen ist, sollten Sie folgenden Merksatz beherzigen: Für Schmetterling und Krabbelvieh mähe im August und Juli nie! Mehr Informationen zum richtigen Zeitpunkt für die Mahd finden Sie auf der Seite des Saatgutanbieters Rieger-Hofmann

Marmorierte Baumwanze Nymphe N2 mit Eiern