Corvus corone

Rabenkrähe

Die Rabenkrähe gehört zur Familie der Krähen (Corvidae). Diese Familie gehört zur Ordnung der Sperlingsvögel (Passeriformes).

Größe: bis 50 cm

Die Rabenkrähe wurde lange als Unterart der Aaskrähe betrachtet. Inwischen wird ihre Zwillingsart die Nebelkrähe als eigene Art behandelt (Corvus cornix, Information NABU).

Die Rabenkrähe ist eher im westlichen Mitteleuropa vertreten, wogegen im östlichen Europa die Nebelkrähe verbreitet ist. In einem Überlappungsgebiet kommt es zu Bastardbildungen. Die Rabenkrähe besitzt ein komplett schwarzes Gefieder, im Gegensatz dazu ist die Nebelkrähe schwarz-grau gezeichnet. Ihre Nahrung besteht aus Aas, Abfällen, Eiern und Jungvögeln. Außerhalb der Brutzeit treten sie in großen, lärmenden Schwärmen auf. Von der ebenfalls schwarmbildenden Saatkrähe (Corvus frugilegus) ist sie deutlich am Schnabel zu unterscheiden.

Die Fotos wurden in Salzburg / Österreich (oben, 8.9.2012) bzw. in München / Bayern (unten, 2004) aufgenommen.