Capreolus capreolus

Reh, Capreolus capreolus

Das Reh gehört zur Familie der Hirsche (Cervidae). Diese Familie gehört zur Ordnung der Paarhufer (Artiodactyla).

Größe: bis 1,4 m Länge, Schulterhöhe bis 80 cm

Das Reh ist ein häufig zu beobachtendes Wildtier. Insbesondere in den Morgen- und Abendstunden sind Rehe auf freien Flächen an Waldrändern zu sehen. Weibchen, auch Ricke genannt, tragen im Gegensatz zu den Rehböcken kein Geweih. Aber auch das Geweih der Männchen ist wesentlich kleiner als bei anderen Arten der Hirschfamilie. Rehe sind Wald- und Buschtiere und leben meist allein und finden sich nur in den Wintermonaten zu Kleingruppen zusammen. Die jungen Rehkitze werden im Mai geboren und weisen in der ersten Zeit weiße Punkte in der Fellzeichnung auf, die aber nach wenigen Monaten verschwinden. Rehe sind inzwischen in praktisch ganz Europa verbreitet und werden tendenziell häufiger. In Deutschland werden inzwischen jährlich ca. 1 Million Rehe geschossen. Dabei soll auf ein Gleichgewicht zwischen gesunder Artentwicklung der Rehe und dem Schutz von Jungbäumen durch Verbiss geachtet werden.

Das Bild wurde aufgenommen in Waren / MV (11.8.2020).