Sciurus vulgaris

 Eichhörnchen, Sciurus vulgaris im Schlosspark Bad Homburg

Das Eichhörnchen gehört zur Familie der Hörnchen (Sciuridae). Diese Familie gehört zur Ordnung der Nagetiere (Rodentia).

Körperlänge 20-25 cm; Schwanzlänge 15-20 cm

Das Eichhörnchen ist in ganz Mitteleuropa verbreitet und ist in Wälder, Parks und Garten zu finden. Sein Hauptnest, den sogenannten Kobel baut es hoch oben in den Astgabeln. Zudem hat es mehrere Schlaf- und Spielnester. Es hält keinen Winterschlaf und sammelt daher im Herbst Nahrung wie zum Beispiel Nüsse oder Esskastanien, die in der Erde vergraben oder in Baumhöhlen versteckt werden. Im Sommer ist das Fell meist leuchtend rot, im Winter färbt es sich dunkler. Der gefährlichste Feind ist der Baummarder.

Die Bilder wurden in Bad Homburg aufgenommen (oben 13.10.2019).