Chrysoperla carnea

Die Gemeine Florfliege gehört zur Familie der Florfliegen (Chrysopidae), diese Familie gehört zur Ordnung der Netzflügler (Neuroptera, früher Planipennia).

Spannweite: 1,5 bis 3 cm

Diese sehr häufige Art ist fast überall zu finden und fliegt in 2 Generationen jährlich, wobei die 2. in brauner Färbung überwintert. Das erwachsene Tier ernährt sich von Pollen und, Nektar und dem ausgeschiedenen Honigtau der Blattläuse. Die Larve dagegen saugt die Blattläuse aus und trägt die leeren Blattlaushüllen oft als Tarnung auf dem Rücken. Durch diese Ernährung gehört die Florfliegenlarve neben z.B. dem Marienkäfer zu den wichtigsten Blattlausfeinden. Teilweise wird sie bereits zur biologischen Schädlingsbekämpfung eingesetzt.

Florfliegen-Eier werden an Stielen auf Blättern und Stängeln befestigt. Bei der Entdeckung dieser Gebilde vermutete man zunächst einen Pilz.