Tabanus sudeticus

Pferdebremse, Tabanus sudeticus Weibchen

Die Pferdebremse gehört zur Familie der Bremsen (Tabanidae). Diese Familie gehört zur Ordnung der Zweiflügler (Diptera).

Juni - August

Größe: 19 - 24 mm

Bei der Pferdebremse handelt es sich um die größte heimische Bremsenart, die beim Fliegen durch ein deutliches Brummen auffällt. Die Augen sind bei der Pferdebremse durchgängig braun, wogegen sie bei der ähnlichen Rinderbremse (Tabanus bovinus) grünlich schimmern. Wie bei vielen Fliegen zeichnet sich das Weibchen durch getrennte Augen aus (s. Bild), wogegen die Augen der Männchen aneinanderliegen. Während sich Männchen von Nektar und Pflanzensaft ernähren, brauchen Weibchen für die Fortpflanzung mindestens eine Blutmahlzeit. Ihr Lebensraum sind Wiesen und Weiden vor allem in der Nähe von Pferden und Rindern. Menschen werden selten gestochen, falls doch ist der Stich aber schmerzhaft und langanhaltend.

Das Bild wurde in Bad Homburg / Dornholzhausen bei der Schmetterlingsführung 2020 aufgenommen (17.7.2020).