Philanthus triangulum

Bienenwolf, Philanthus triangulum

Der Bienenwolf gehört zu einer Familie der Grabwespen (Crabronidae). Diese Familie gehört zur Ordnung der Hautflügler (Hymnoptera).

Größe: Männchen 8 - 10 mm, Weibchen 13 - 18 mm

Flugzeit: Mitte Juni  - Mitte September

Der Bienenwolf weist einen wespenartigen schwarz-gelb gefärbten Hinterleib auf. Charakteristisch ist der recht große Kopf mit Fühlern, die in der Mitte eine Verdickung aufweisen. Das Gesicht ist überwiegend hellgelb mit einer kronenförmigen Zeichnung in der Mitte (s. Foto unten). Typisch ist auch der Schwirrflug, der an Schwebfliegen erinnert. Der Bienenwolf ernährt seine Larven fast ausschließlich mit Honigbienen, die beim Blütenbesuch durch einen schnellen Angriff erbeutet und mit einem Stich gelähmt werden. Dann wird die Biene im Flug zum im Boden angelegten Nest transportiert. Larven, die weibliche Bienenwölfe hervorbringen, werden mit mehr Bienen als Nahrung versorgt. Das erwachsene Tier ernährt sich von Nektar. Sein bevorzugter Lebensraum sind Magerrasen und Steppenböden. Er ist geographisch in ganz Deutschland verbreitet aber eher selten anzutreffen, vor allem da sein Lebensraum immer seltener wird.

Bienenwolf, Philanthus triangulum Detail Gesicht

Die Bilder wurden in Bad Homburg / Dornholzhausen aufgenommen (29.7.2020).