Polyommatus icarus

Gemeiner Bläuling (Polyommatus icarus)

Der Hauhechel-Bläuling gehört zur Familie der Bläulinge (Lycaenidae). Diese Familie gehört zur Ordnung der Schmetterlinge (Lepidoptera).

Flugzeit: Mai - Anfang Oktober

Flügelspannweite: 25-30 mm

In vielen Gegenden ist dies die am häufigsten vorkommende Bläulings-Art. Sie wird deshalb auch manchmal als Gemeiner Bläuling bezeichnet. Sie fliegt in 2 oder 3 Generationen pro Jahr und ist vor allem auf trockenem, offenem Gelände zu beobachten. Als Futterpflanzen kommen ausschließlich Schmetterlingsblütler (z.B. die Saat-Luzerne) in Frage.

Vom sehr ähnlichen aber deutlich selteneren Himmelblauen Bläuling (Polyommatus bellargus) unterscheidet sich die Art durch fehlende schwarze Striche in der weißen Flügelumrandung sowie durch einen schwarzen Fleck auf der Flügelunterseite wo der Himmelblaue Bläuling einen weißen Fleck aufweist.

Gemeiner Bläuling (Polyommatus icarus) Paarung

Das Bild oben wurde in Bad Homburg aufgenommen (4.9.2019, Männchen), das unten in Freiburg (2.6.2006, Paarung).